Histaminreiche Käseplatte

Histaminintoleranz

Wenn die mediterrane Diät einem nicht bekömmlich ist..

Histamin - Rotwein, Käse, Tomaten

Histaminintoleranz ist eine Stoffwechselstörung, bei der der Körper Histamin nicht richtig abbauen kann. Histamin ist ein Botenstoff, der natürlicherweise im Körper vorkommt aber auch mit der Nahrung aufgenommen werden kann. Bei einer Histaminintoleranz ist das Gleichgewicht zwischen dem Abbau von Histamin und seiner Produktion im Körper gestört, was zu verschiedenen Beschwerden führen kann. Die Histaminintoleranz ist ein relativ komplexes Beschwerdebild, mit ganz unterschiedlichen Symptomen, die von Bauchkrämpfen, Durchfällen, Übelkeit und Hautrötungen bis hin zu Schwindel, rinnender Nase, Kopfschmerzen, Herzrasen und Atemnot reichen können. Es gibt unterschiedliche Subtypen der Histaminintoleranz, wobei wir uns hier auf die Intoleranz die durch den Verzehr stark histaminhaltiger Nahrungsmittel ausgelöst wird, beschränken.

Wo finde ich Histamin?

Da Histamin ein Abbauprodukt proteinreicher Nahrungsmittel ist, findet es sich in hoher Konzentration in Lebensmitteln, die lange gelagert wurden bzw. fermentiert sind. Sauerkraut, Tomaten, Erdbeeren, Thunfisch, Rotwein und reifer Käse haben alle sehr hohe Mengen an Histamin und werden üblicherweise von histaminintoleranten Personen nicht vertragen. Die Symptome treten je nach Schweregrad teilweise sehr rasch, manchmal aber auch erst nach Stunden auf, was dieses Beschwerdebild oft schwer zu erkennen macht. Lauwarme proteinreiche Speisen, die lange auf einem Buffet angerichtet stehen, enthalten oft hohe Mengen an Histamin und führen häufig zu starken Beschwerden bei diesen Patienten.

Die genaue Ursache einer Histaminintoleranz ist noch nicht vollständig geklärt, aber es wird angenommen, dass die abbauenden Enzyme Diaminooxidase (DAO) und Histamin-N-Methyltransferase (HNMT) eine Rolle spielen.

Behandlung

Bei der Behandlung der Histaminintoleranz steht die Vermeidung histaminreicher Nahrungsmittel im Vordergrund.

Wie auch bei der Laktoseintoleranz kann eine Darmsanierung als begleitende Maßnahme helfen die Produktion von DAO zu verbessern. Auch die Einnahme von Vitaminpräparaten zur Regeneration der Darmschleimhaut (Metacare Darmfit®) ist eine gute Maßnahme um die individuelle Verträglichkeit zu verbessern. In vielen Fällen ist die zusätzliche Einnahme von Vitamin C hilfreich, da dadurch die DAO Produktion verbessert und der Histaminspiegel gesenkt werden kann.

Das Enzym DAO kann in Form von Kapseln (Daosin®) eingenommen werden. In manchen Fällen kann die Einnahme von H1 Antihistaminika helfen, eine starke Symptomatik zu lindern. Im Vordergrund sollten aber immer die Ernährungsumstellung stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotocredits: https://unsplash.com/de/@callmeed

Nachtdienst

Nachtdienst

Heute Nachtdienst:

St. Georg Apotheke
Kagraner Platz 1-4,
1220 Wien
Zwischenbrücken Apotheke
Dresdner Straße 128,
1200 Wien

weitere dienstbereite Apotheken

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
8:00 - 19:00

Samstag
8:00 - 18:00

Lage & Kontakt

Lage & Kontakt

Millennium Apotheke

Handelskai 94-96
1200 Wien

T: (01) 240 90 80

F: (01) 240 90 80 99
E: info@millennium.apotheke.wien